Alles aus einer Hand

Das Vermessungsbüro Geometer Ulrich Aichner aus Bruneck in Südtirol schätzt den Datenfluss von Bestand zum fertigen Plan mit den Produkten rmDATA GeoMapper und 3DWorx.

„Es ist schon eine Herausforderung, etwas Brauchbares aus der enormen Datenflut an Punkten zu machen“, wie Geometer Ulrich Aichner feststellt. Für die Auswertung von 3D-Messdaten hat er daher vor mehr als einem Jahr rmDATA 3DWorx angeschafft - nach eingehenden Tests, wie er betont.  Wenn es um die Auswertung von Punktwolken für Bestandsaufnahmen geht, sieht er sich auch als Vorreiter in seiner Branche und in seiner Region.

In diesem Jahr sei in der Software viel passiert, wie betont er: „rmDATA hat zahlreiche unserer Wünsche aufgegriffen und umgesetzt, die Software entwickelt sich ständig weiter, das muss man sagen! Unser Ansprechpartner, Thomas Pinter, bemüht sich sehr und fungiert als Schnittpunkt zwischen uns als Anwender und den Entwicklern bei rmDATA. Das ist für uns sehr wichtig.“

„Schätzen den Datenfluss“

Das Vermessungsbüro setzt mehrere Produkte aus dem Hause rmDATA ein, darunter rmDATA GeoMapper für das Erstellen von Plänen. Die Kompatibilität zwischen GeoMapper und 3DWorx ist gegeben, wie Ulrich Aichner es ausdrückt und er ergänzt: „Ich sehe es als großen Vorteil, alles aus einer Hand zu haben. Insgesamt schätzen wir den durchgängigen Datenfluss bei rmDATA sehr.“

Natürlich ist Software nie fertig und der Geometer sieht noch Verbesserungspotential im Bereich BIM. Hier erwartet er künftig Weiterentwicklungen in 3DWorx: „Ich bin sicher, dass die Software weiterwachsen wird. Ich würde die Software rmDATA 3DWorx auf jeden Fall bei Kollegen empfehlen.“

Projekte umgesetzt

Das Vermessungsbüro Geom. Ulrich Aichner hat bereits einige Projekte zu Vermessungen historischer Gebäude umgesetzt, ein Beispiel davon ist die Bestandsaufnahme einer denkmalgeschützten Hofstelle im Antholzertal (Südtirol). In diesem Projekt wurde das historische Wohngebäude des Hauserhofes in Oberrasen innen und außen mit dem RTC360 von Leica gescannt, mittels GNSS- und TPS-Vermessungen ergänzt und georeferenziert. Nach der Auswertung der Punktwolke erstellten die Mitarbeiter in 3DWorx Grundrisse, Schnitte und Ansichten für den Architekten, als Grundlage für weitere Planungsarbeiten.

3DWorx testen

Sind auch Sie an rmDATA 3DWorx interessiert? Kontaktieren Sie uns bitte.


Bilder links: Der Workflow von der Aufnahme bis zu fertigen Bestandsplänen, Grundrissen und Ansichten: v.o.n.u.:
Scanneraufnahme innen und außen mittels RTC360 von Leica, mittels GNSS + TPS Vermessung
ergänzt und georeferenziert,
Auswertung mit 3DWorx (hier ein Horizontalschnitt des Erdgeschosses in 3D-Ansicht) sowie in 2D-Ansicht,
Fassadenschnitt/Ansicht; Generierung von Orthofotos
Orthofoto-Draufsicht in GeoMapper als Hintergrund eingefügt und immer georeferenziert
Weiterverarbeitung im CAD mit Orthofoto und Höhenkoten
Grundrisse, Schnitte und Ansichten als 2D-Vektorgrafik


rmDATA Kontakt

Technologiezentrum Pinkafeld
Industriestraße 6
7423 Pinkafeld, Österreich
Tel +43 3357 43 333
Fax +43 3357 43 333-76
E-Mail office@rmdata.at
Nach oben