Grenzen für Volumen-Berechnung und Schnitte als Konstruktionshilfen

rmDATA 3DWorx 2020.4: Neue Funktionen in der aktuellen Version der Software für den einfachen Weg vom Bestand zum Modell unterstützen die Anwender in der Praxis.

Die kontinuierliche Weiterentwicklung ist essenziell bei der neuen Software im Produktportfolio von rmDATA. Zahlreiche neue Funktionen für Konstruktion und Volumenberechnung kommen in der neuesten Version von rmDATA 3DWorx hinzu und optimieren damit die Auswertung von 3D-Punktwolken für den Praxiseinsatz.

Horizontale Schnitte als Konstruktionshilfe für Fassaden und Vertikale Schnitte 

Bei Bedarf stehen dem Bearbeiter die zur Fassaden-Ansicht bzw. zur Schnitt-Ebene passenden Ausschnitte aus bestehenden horizontalen Schnitten für die Erfassung zur Verfügung. Die Elemente des Schnittes werden räumlich korrekt platziert und stehen auch für den geometrischen Fang zur Verfügung. Damit wird es sehr einfach, Fassaden-Pläne und Schnitte geometrisch mit einem Geschossplan abzugleichen. 

Freie Texte in Schnitten 

In allen Schnitt-Workflows können ab Version 2020.4 freie Texte platziert werden. Notizen, Objektbezeichnungen oder textliche Hinweise ergänzen die aus der Punktwolke abgeleiteten Elemente. Freie Texte können zudem bequem mit Hilfe einer einfachen Kopierfunktion vervielfältigt werden. 

Orthofotos mit Intensitäts-Wert 

Zusätzlich zu Farb- und Konturbildern erzeugt 3DWorx auch Raster auf Basis der Punktwolken-Intensitätswerte. So übernehmen Sie Intensitäts-Daten bis in die Planerstellung. 

Grenzen für die Volumen-Berechnung aus DWG-Dateien 

Das DGM-Modul ermöglicht den Import von Volumen-Grenzen aus DWG/DXF-Dateien. Nutzen Sie so ihre bereits vermessenen, exakten Volumen-Grenzen bei der Massenberechnung. Die Grenzlinien können auch automatisch auf das vorhandene Gelände projiziert werden. 

Zahlreiche, allgemeine Verbesserungen sowie Optimierungen im Bereich digitale Geländemodellierung und Schnitte runden die Version 2020.4 ab. Details zur Version 2020.4 finden Sie auf der Produktseite von rmDATA 3DWorx. 

Interesse an der Software rmDATA 3DWorx? Wir beraten Sie gerne.​​​​​​​


Bilder rechts v.o.n.u.: Orthofotos mit Intensitäts-Wert, horizontale Schnitte als Konstruktionshilfe für Fassaden und Vertikale Schnitte, Grenzen für die Volumen-Berechnung aus DWG-Dateien - Schritt 1 und Schritt 2 nach dem Import der Volumsgrenzen.


rmDATA Kontakt

Technologiezentrum Pinkafeld
Industriestraße 6
7423 Pinkafeld, Österreich
Tel +43 3357 43 333
Fax +43 3357 43 333-76
E-Mail office@rmdata.at
Nach oben