Punktwolken effizient verarbeiten

rmDATA 3DWorx ist nicht irgendein Tool zum Verarbeiten von Punktwolken, sondern das wohl modernste Werkzeug zum Ableiten relevanter Geometrien.

Seit 2 Jahren arbeiten wir bei rmDATA an einer modernen und effizienten Softwarelösung zum Verarbeiten von Punktwolken und seit November 2018 steht diese für Anwender zur Verfügung. Sie werden sich vielleicht fragen, warum der Aufwand? Es gibt doch zahlreiche Tools von verschiedenen Anbietern, die das bereits seit Jahren versprechen.

Eine geodätische Software anstatt vieler Tools

Ja, die gibt es, aber die meisten dieser Tools sind spezialisiert auf nur einen oder wenige der vielen Arbeitsschritte, die auf dem Weg vom Scan zu einem fertigen Produkt für einen Auftraggeber notwendig sind. Ein Tool bildet praktisch nie den gesamten Weg ab. Darüber hinaus fehlt ganz oft der geodätische Anspruch auf nachvollziehbare Qualitätsaussagen und Nachweise für die Ergebnisse der Auswertungen.

 

Die Punktwolke als Mittel zum Zweck

In den letzten Jahren entwickelte sich das Thema Laserscanning von einem Spezialthema zu einer Technologie mit immer breiterer Anwendung. Eines der wichtigsten Anwendungsgebiete ist dabei die Bauwerksvermessung. Doch eine Punktwolke ist nur selten das Ziel einer solchen Vermessung. Geschoßpläne, Fassadenpläne und vertikale Schnitte sind aktuell die am stärksten nachgefragten Ergebnisse. rmDATA 3DWorx führt Sie Schritt für Schritt zu diesem Ziel und unterstützt mit sinnvollen Automatismen und intelligenten Konstruktionshilfen. Die Qualität der Ergebnisse wird von der ersten Ableitung einer Linie bis zum Export für das CAD verfolgt und verständlich aufgezeigt. So wissen Sie immer, ob Sie die geforderten Genauigkeiten erreichen.

Für die Zukunft gerüstet

Aktuell ist aber auch das Thema BIM im Baubereich auf dem Vormarsch. Als Ausblick auf die kommenden Funktionalitäten von 3DWorx leiten Sie jetzt schon „IFC Standardwalls“ aus Ihren Punktwolken für die Weiterverarbeitung in Ihrer BIM-Software ab. Neben der Bauwerksvermessung bietet sich eine punktwolkenartige Datenerfassung natürlich auch überall dort an, wo es um Geländemodellierung geht. Und das ist auch neben BIM im Bauwerksbereich und der Photogrammetrie als zusätzliche Datenerfassungsmethode das nächste große Szenario, dem sich das Entwicklungsteam von rmDATA Reality Capturing widmet.

 

Bilder: Oben: Automatisch abgeleitete Linien: Horizontale Schnitte eines kombinierten Innen- und Außenscans, unten: Fassadenpläne: 3D Worx findet Kanten über den Verschitt automisch detektierter Ebenen.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Informieren Sie sich auf unserer Homepage oder besuchen Sie uns einfach auf der Leica & rmDATA Tour im Jänner 2019 an 6 Standorten in Österreich oder am rmDATA Geomatik Event am 23.1.2019 in Zürich.

Christian Punz,
rmDATA Reality Capturing   

Top