Vermessungs-Software für den größten Tagebau Mitteleuropas

Donnerstag, 01. Dezember 2011

Die VA Erzberg betreibt den Abbau des Steirischen Erzberges und nutzt täglich rmDATA-Software für Kubaturermittlung und Tagebauvermessung.

"Sehet, dort ist jener Berg, der euch Eisenmetall für eine Ewigkeit geben wird!" sagte der befreite Wassermann zu den Bergbewohnern und wies auf den nahen Erzberg. So steht es in der Sage geschrieben, in der die Bewohner als Belohnung aus Gold, Silber und Metall letzteres wählten. Nach wie vor werden jährlich ca. 2 Mio Tonnen Versanderz produziert. Und der Abbau begann bereits vor 1300 Jahren, wie erste Urkunden belegen.

 

Die VA Erzberg GmbH führt im Rahmen des Abbaus am und um den Erzberg ständige Kontrollmessungen durch. So wird regelmäßig mittels rmGEO inkl. Deformationsmodul beobachtet, ob und in welchem Ausmaß Geländebewegungen auftreten. Mit rmGEO und rmDATA GeoModeller werden die erforderlichen Bergbaupläne erstellt und die abgebauten Erz- und Bergemassen sowie die verstürzten Berge ermittelt.

 

 „Bei uns sind rmGEO und GeoModeller fast täglich im Einsatz. Die Programme sind aus dem Produktionsprozess nicht mehr wegzudenken“ , meint DI Klimbacher von VA Erzberg GmbH.

 

Mittels GeoModeller wird auch für andere Bergbaubetriebe, bei denen die Markscheiderei als Dienstleister auftritt, der jährliche Abbaustand dargestellt. Die dabei ermittelte Abbaumenge ist bei den dort grundeigenen mineralischen Rohstoffen Basis für den Bergbauzins.

 

Foto: Der Erzberg in Eisenerz/Steiermark © VA Erzberg GmbH

Erzberg in Eisenerz/Steiermark

Top

rmDATA GmbH

Technologiezentrum Pinkafeld

Industriestraße 6
7423 Pinkafeld, Österreich
Tel.: +43 3357 43333
Fax: +43 3357 43333-76
E-Mail: office@rmdata.at
www.rmdata.at