Noch einfacheres Editieren

Freitag, 16. März 2018

Die neue Version von rmDATA GeoMapper 2018.1 bietet neben verbesserten Bearbeitungsfunktionen für Geländemodelle und Linienzügen einen DKM-Import und optimierten rmGEO-Abgleich.

Neue Komfortfunktionen für Geländemodelle

Um eine Modellgrenze an den gewünschten Verlauf anzupassen, steht Ihnen nun der neue Befehl „Modellgrenze bearbeiten“ in der Fachschale Geländemodelle zur Verfügung.

 

Um mehrere Kunstflächen in ein Modell einzurechnen, verwenden Sie den neuen Befehl Kunstflächenverschnitt mit mehreren Konstruktionslinien“. Durch die Mehrfachselektion kommen Sie beim Modellieren von geplanten Bauvorhaben nun noch schneller zum gewünschten Ziel.

 

Vereinfachtes Bearbeiten von Linienzügen

Mit diesem neuen Befehlen bearbeiten Sie Segmente von Linienzügen, begradigen diese, spannen einen Bogen über drei Punkte, generieren Tangentenbögen u.v.m.

DKM-Import und rmGEO-Abgleich

Speziell für Österreich steht ein optimierter Import von DKM-Daten inklusive Bereinigung und Verbesserungen beim Abgleich mit rmGEO den Anwendern zur Verfügung.

 

Übernahme von rmMAP-Daten

Wir haben die Migration von rmMAP-Projekten wesentlich einfacher gestaltet – importieren Sie Ihre rmMAP-Zeichnungen direkt über den DWG-Import.

Wenn Sie die Unterstützung bei der Migration brauchen, kontaktieren Sie Ihren rmDATA-Kundenberater. Wir stellen Ihnen ein Tool bereit, mit dem Sie rasch und einfach die Mapping-Tabelle erstellen.

 

Südtirol: Verbesserter Pregeo-Export

Bei der Auswahl der Zeilen sieht man im Kontextmenü zur besseren Orientierung die entsprechende Zeilennummer; auch die GNSS-Punkte werden sortiert ausgegeben. Es steht nun ein Aufruf für die Ausgabe der Einpasspunkte bereit.

 

Weitere Details sowie die aktuelle Version 2018.1 von rmDATA GeoMapper zum Download finden Sie im rmDATA Support Center.


Top

rmDATA GmbH

Technologiezentrum Pinkafeld

Industriestraße 6
7423 Pinkafeld, Österreich
Tel.: +43 3357 43333
Fax: +43 3357 43333-76
E-Mail: office@rmdata.at
www.rmdata.at