Laserscandaten in rmGEO verwalten

Dienstag, 10. Juni 2014

Mit der neuen Version von rmGEO/rmNETZ verwalten Sie künftig Daten aus MulitStations, wie der Leica Nova MS50.

Praktische geodätische Berechnungen für Ingenieurvermessung, Kataster und mehr führen Sie mit der bewährten Vermessungssoftware rmGEO durch. rmNETZ ist das Netzausgleichungsprogramm von rmDATA für terrestrische und GNSS-Beobachtungen. Beide Programme stehen seit letzten Freitag in einer neuen Version 4.15 zur Verfügung.

Wenn Sie bereits die vielen Vorteile der neuen Generation von Messgeräten, wie der Leica Nova MS50 nutzen, stehen Ihnen in der aktuellen Version von rmGEO/rmNETZ neue Funktionen zum Verwalten von Scandaten zur Verfügung.

Neu ist auch, dass Sie Geodaten aus WMS-Diensten (Web Mapping Service) als Hintergrunddaten in rmGEO und rmNETZ nutzen können.  Eine wichtige Aktualisierung in rmNETZ ist u.a., dass Sie Transformationsparameter für Koordinatenmessungen im Netzausgleich bestimmen können. Nivellementdaten können Sie mit der neuen Version von rmGEO bezüglich der Temperatur während der Messung und den im Labor bestimmten Kalibrierdaten der Nivellierlatten korrigieren.

Als Wartungsnehmer beziehen Sie die aktuellen Versionen bequem im Downloadbereich des rmDATA Support Centers.


Top

rmDATA GmbH

Technologiezentrum Pinkafeld

Industriestraße 6
7423 Pinkafeld, Österreich
Tel.: +43 3357 43333
Fax: +43 3357 43333-76
E-Mail: office@rmdata.at
www.rmdata.at