Gleismonitoring

Donnerstag, 24. Juli 2014

Permanente messtechnische Überwachung ermöglicht Bauarbeiten bei laufendem Betrieb.

Die Gleise innerhalb des Bahnhofs Rapperswil in Richtung Blumenau, Schmerikon und Jona machen den Bahnbetrieb bei Störungen anfällig für Verspätungen. Mit einer Gesamtsanierung von fast 100 Millionen Franken will die SBB den Bahnhof Rapperswil bis 2016 erneuern.

Damit allfällige Deformationen der Gleislage und betroffene bahntechnische Anlagen festgestellt werden können, sind entlang der Bohrachsen Reflektoren auf über 800 Messstellen montiert. Durch speziell angefertigte Gehäuse werden diese vor äußeren Einflüssen geschützt. Die permanente Überwachung durch Geoterra AG erfolgt durch 8 hochgenaue Totalstationen. Pro Messdurchlauf werden die Prismen in  vorgegeben Messzyklen in zwei Lagen gemessen und anschliessend zur Auswertung weitergeleitet.

 

Die bestehenden SBB-Fixpunkte werden neu bestimmt und in einem freien Netz mit der Software rmGEO und rmNETZ ausgeglichen und zwangsfrei in die automatische Messanalage integriert.

 

Um die Sicherheit des Bahnverkehrs während der Bauarbeiten zu gewährleisten, wird ein automatisches Überwachungssystem umgesetzt.  Die Resultate des geodätischen Monitorings werden in Echtzeit auf dem Geoterra Web-Portal visualisiert (siehe Abbildung rechts oben). Der Zugriff wird allen beteiligten Stellen mittels Login und Passwort zur Verfügung gestellt. Der Auftraggeber kann jederzeit und überall die aktuellen Lageänderungen des Gleiskörpers während der Bauarbeiten abrufen.

 

Alle bisherigen Setzungen und Hebungen wurden dank des eingesetzten Monitoringsystems frühzeitig erkannt. Das automatisierte Gleismonitoring gewährleistet somit im laufenden Baustellenbetrieb die notwenige Sicherheit. Kostspielige Sperrungen der Gleise erübrigen sich.

 

Wir danken Reto Bamert und Sophie Lehning von Geoterra AG für diesen Anwenderbericht (gekürzt)

Foto: Die permanente Überwachung der Gleisanlagen im Bahnhofsgebiet erfolgt durch 8 hochgenaue Totalstationen © Geoterra AG


Top

rmDATA GmbH

Technologiezentrum Pinkafeld

Industriestraße 6
7423 Pinkafeld, Österreich
Tel.: +43 3357 43333
Fax: +43 3357 43333-76
E-Mail: office@rmdata.at
www.rmdata.at