3x flexibler beim Leitungskataster

Mittwoch, 27. November 2013

Von der einfachen GIS-Auskunft über die GIS-Bearbeitung bis hin zur Analyse von Geodaten können Sie als Anwender von rmDATA GeoDesktop alles mit einer Software erledigen. Praktisch dabei ist, dass sich die Benutzeroberfläche von GeoDesktop an die jeweiligen Arbeitsschritte anpasst. Einfacher kann das Arbeiten im GIS nicht sein!

 

Beim Erstellen eines digitalen Leitungskatasters (DLK) für Abwasserentsorgung oder Wasserversorgung zum Beispiel unterstützt das Programm die Anwender in Ingenieurbüros beginnend von der Übernahme der Vermessungsdaten, über die Erstellung der Leitungen, Schächte, etc. bis hin zur Attributierung der Sachdaten. Sobald der Leitungskataster vollständig erfasst ist, liefern Sie diesen im gewünschten Format für Auftragnehmer in Gemeinden oder bei Leitungsbetreibern. Zur Sicherheit kann der DLK vorher noch geprüft werden. Dafür finden Sie auf www.checkgeodata.net einen Online-Prüfdienst für Wasser- und Kanaldaten gemäß den Richtlinien der Bundesländer Steiermark, Oberösterreich, Kärnten und Salzburg.

 

Das Ingenieurbüro für Kulturtechnik und Wasserwirtschaft moleplan Bau- und Projektmanagement GmbH etwa, setzt für das Erstellen von digitalen Leitungskatastern bereits auf die vielen Vorteile von rmDATA GeoDesktop. Ing. Joachim Kainz erläutert, dass bisher unterschiedliche Software-Produkte für verschiedene Aufgaben eingesetzt wurden. Seit dem Umstieg auf rmDATA GeoDesktop  nutzen wir alles aus einer Hand. Ein großer Vorteil dabei ist auch, dass der Datenaustausch mit Gemeinden und Leitungsbetreibern problemlos funktioniert und diese die Daten nutzen können.“ Moleplan ist neben der Spezialisierung auf optische Inspektionen von Abwasserleitungen auch mit der Planung und Bauleitung von siedlungswasserbaulichen Maßnahmen betraut.

Zoom

Fotos: links: Optische Inspektion von Abwasserleitungen ("Kamerabefahrung") © moleplan, Leitungsvermessung (rechts) © R. Pilsinger


Top

rmDATA GmbH

Technologiezentrum Pinkafeld

Industriestraße 6
7423 Pinkafeld, Österreich
Tel.: +43 3357 43333
Fax: +43 3357 43333-76
E-Mail: office@rmdata.at
www.rmdata.at