Vom Umstieg überzeugt

Montag, 18. Februar 2013

Durchgängiger Arbeitsfluss, regelmäßige Produktupdates und professioneller Support sind wesentliche Gründe, warum Büros auf rmDATA-Produkte umsteigen.

Mayrhofer & Hackl ZT GmbH aus Steyr ist ein klassisches Geometerbüro, dessen Kernaufgaben im Bereich Kataster liegen. In der technischen Vermessung führen Mayrhofer & Hackl vor allem Projekte im Industrieanlagenbau durch. Daneben werden aber auch Volumina für den Schotterabbau mittels rmDATA GeoModeller berechnet.

 

Kürzlich ist das Ziviltechnikerbüro von der bisherigen CAD-Software auf rmMAP umgestiegen. „Die Software ist selbsterklärend und leicht zu erlernen und der Datenfluss zwischen der Berechnungssoftware und AutoCAD funktioniert reibungslos“, ist DI Markus Hackl überzeugt. Er ergänzt, dass das Modul GEOL zu rmMAP auch einer seiner Beweggründe für den Umstieg war. Damit liefert das Büro Naturbestandsdaten exakt nach den Richtlinien des Landes OÖ. „Das Modul ist eine große Hilfe für uns und wir sparen uns damit viel Zeit“, so Hackl.

 

Und schließlich nennt Hackl auch die neue Vermessungsverordnung als wesentlichen Grund für den Wechsel, denn mit den Produktupdates von rmDATA ist man immer auf dem aktuellsten Stand.“ Und er sieht noch einen wesentlichen Vorteil: „Verbesserungswünsche bei der Software werden prompt aufgegriffen und rasch umgesetzt. Die Kommunikation zwischen rmDATA und uns Anwendern ist sehr gut“.

Volumsermittlung im Schotterabbau

Foto: Auswertungen im Schotterabbau werden bei Mayrhofer&Hackl mittels rmDATA GeoModeller durchgeführt. © Mayrhofer&Hackl ZT GmbH


Top

rmDATA GmbH

Technologiezentrum Pinkafeld

Industriestraße 6
7423 Pinkafeld, Österreich
Tel.: +43 3357 43333
Fax: +43 3357 43333-76
E-Mail: office@rmdata.at
www.rmdata.at