Ein heißer Herbst bei rmDATA

Weniger die Temperaturen, viel mehr die große Anzahl an Neuerungen ließen die letzten Wochen zu einem heißen Herbst bei rmDATA werden.

Zuletzt präsentierten wir unseren Kunden eine Vielzahl an Neuerungen in unseren Produkten, aber auch bei Dienstleistungen. Eine der Neuerungen – und wohl auch jene, welche die meisten Kunden bemerken werden – ist der neue Darstellungsmanager in den Grafik-Produkten von rmDATA. Mit diesem zentralen Werkzeug für das Erstellen von Plänen und das Verwalten von GIS-Datenbeständen setzten wir um, was sich viele unserer Kunden schon länger wünschen. In vielen Gesprächen mit unseren Anwendern haben wir die Anforderungen aus dem Arbeitsalltag erhoben. Bei Präsentationen von Prototypen prüften wir, ob die geplante Umsetzung auch den Praxistest besteht. Dass dies der Fall ist, wurde uns in ersten Rückmeldungen schon bestätigt.

Ein wichtiger Gradmesser

In den heißen Herbst fiel auch heuer die Intergeo, die wichtigste internationale Messe für Geodäten, Geoinformatiker und Kartographen. Die Messe und vor allem auch der Messestand von rmDATA waren heuer sehr gut besucht. Die Kunden und Interessenten ließen sich die Produkte zeigen und holten Informationen zu neuen Versionen sowie über das Schulungsangebot ein. Auf den Herbst, der für viele Geodäten eine arbeitsintensive Zeit vor der immer kürzer werdenden Winterpause ist, folgt eine Zeit des Innendienstes. Viele Vermesser werden heuer diese Zeit für Schulungen, Update-Workshops und die Installation neuer Versionen nutzen. Mit diesen Investitionen rüsten sich die Anwender für die neue Saison, damit sie im Frühjahr mit höchster Produktivität in das neue Jahr starten können.

Bild oben: „Nach dem Release ist vor dem Release” ist ein Spruch unserer Entwickler. Schon heißt es wieder vorwärts blicken in Richtung Produktneuerungen. Foto: © rdonar, istockphoto.com


Service für Stammkunden

Ein weiteres Angebot, das unseren Kunden hilft, umfassend informiert und perfekt vorbereitet an die Arbeit gehen zu können, haben wir heuer mit den rmDATA-Kundentagen ins Leben gerufen. In einer kompakten, informativen Veranstaltungsreihe stellten die Produktmanager neue und auch bewährte, aber (zu) selten genutzte, Funktionen der Produkte vor. Auch hier erhielten wir viele positive Rückmeldungen, die uns darin bestärken, unseren Weg konsequent weiter zu gehen: Den Kontakt unseres Teams mit den Anwendern weiterhin intensiv zu halten und uns Rückmeldungen von jenen zu holen, die täglich mit den Produkten von rmDATA arbeiten. Diese Rückmeldungen helfen uns dabei, regelmäßig neue Funktionen und Dienstleistungen anzubieten.

Gut geplant ist halb gewonnen

Wir investieren in neue Produktversionen sehr viel Vorarbeit. Dabei greifen wir auf ein großes Team zurück, auf viel Erfahrung unserer Mitarbeiter und damit auch auf eine Vielzahl von Kundenkontakten. Insbesondere gilt das für das neueste Produkt aus dem Hause rmDATA, 3DWorx. Zwei Jahre intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeit haben wir investiert. Mit rmDATA 3DWorx wird sich der Alltag in der Vermessung von Bauwerken mit Laserscannern und photogrammetrischen Methoden verändern.


Diese Investition in die Zukunft machen wir bei rmDATA gerne, denn wir wollen gemeinsam mit unseren Kunden nach einem hoffentlich etwas ruhigeren Winter, einem Frühling mit weiteren Neuerungen und einem (wahrscheinlich) arbeitsreichen Sommer auch im kommenden Jahr wieder einen intensiven Herbst mit vielen Innovationen erleben!

Thomas Marschall
Produktmanager, rmDATA Vermessung   

 

 

Foto oben links: Nach vorne schauen: Innovationen und Investitionen in die Zukunft sind für uns eine Herausforderung, der wir uns gerne stellen. Foto: © weible1980, istockphoto.com

Top